Kraftvoll. Kompakt. Effizient.

Die kompakteste Alternative zur Pneumatik
Mehr erfahren Angebotsanfrage

 Hersteller von Linearaktuatoren im Kurzhubbereich
 Entwicklung und Adaption an kundenspezifischer Anwendungen
 Made in Germany

Status Quo

Die Industrie benötigt vielfach kurze lineare Positioniervorgänge in automatisierten Produktionsanlagen. Die geradlinigen Bewegungen werden konventionell durch pneumatische Zylinder realisiert. Die Probleme pneumatischer Systeme sind bekannt: eine enorme Energieverschwendung, komplexe Infrastrukturen durch und für die zusätzlich benötigte Druckluft und ein hoher Wartungsaufwand.

Die Lösung

Mit einem teleskopierbaren elektromechanischen Linearaktuator bietet SMELA die passende Lösung zum Ersatz von Pneumatikzylindern und  platzintensiven elektrischen Alternativen. Ein direktes Plug & Play in bestehende Anlagen ist denkbar einfach, da die Abmessungen und Flanschmaße nach ISO 15552 an die Pneumatik-Kompaktzylinder angelehnt sind.

Unsere liteECO® Aktuatoren

Unsere Linearantriebe sparen im Vergleich zu pneumatischen Systemen mehr als 75% Energie und bis zu 80% Bauraum im Vergleich zu bestehenden elektrischen Lösungen.

Die dynamische Positionierbarkeit sowie die einfache und schnelle Integration in die Industrie 4.0-Welt sind wesentliche Vorteile.

Die Aktuatoren können in Produktlinien, Werkzeugmaschinen, in der Verpackungsindustrie oder in der Logistik eingesetzt werden. Für einfache und komplexe Anwendungen zum Fixieren, Justieren, Verriegeln und Verfahren beliebiger Bewegungsprofile.

Mehr erfahren 

Unsere Mission:

Mit unseren Aktuatoren möchten wir jedem Anlagenbauer, der mit pneumatischen Kurzhubzylindern oder elektrischen Linearmotoren Energieeffizienz-, Regelungs- oder Bauraum-Probleme hat, eine in jeder Hinsicht vorteilhafte Lösung anbieten.

Benjamin Horn • Geschäftsführer


Die SMELA GmbH wird durch Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalts im Rahmen des ego.-START-Gründerstipendiums sowie durch  den Innovationsassistent gefördert. Ziel ist die Entwicklung eines innovativen und erfolgreichen Produktes, insbesondere durch die Unterstützung im Projekt  „Entwicklung, Realisierung und Implementierung eines absoluten Messsystems in SMELA Aktuatoren“ (Projektzeitraum vom 01.11.2020 bis zum 31.03.2022).

Das Vorgründungsprojekt SMELA wurde im Rahmen des EXIST-Programms durch das
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds
vom 01.06.2019 bis 31.08.2020 gefördert.